Die Suche erzielte 3 Treffer. Diese Suche abonnieren

|
Die Frau des Nobelpreisträgers / nach dem Buch von Meg Wolitzer ; Filmregisseur: Björn Runge ; Drehbuchautor: Jane Anderson ; Kamera: Ulf Brantås ; Komponist: Jocelyn Pook ; Schauspieler: Glenn Close, Jonathan Pryce, Max Irons [und andere]

von Irons, Max 1985- [Schauspieler] | Pryce, Jonathan 1947- [Schauspieler] | Pook, Jocelyn 1960- [Komponist (Expression)] | Close, Glenn 1947- [Schauspieler] | Wolitzer, Meg 1959- [Sonstige] | Runge, Björn 1961- [Filmregisseur] | Anderson, Jane 1954- [Drehbuchautor] | Brantås, Ulf [Kamera].

Visuelles Material Visuelles Material | Film | Literaturverfilmung | Drama | Weitere Titel zum Thema Auf dem Flug nach Helsinki, wo dem Literaturprofessor Joe Castleman eine wichtige Auszeichnung verliehen werden soll, rekapituliert seine Frau Joan die vergangenen 40 Jahre. Ihm hat sie alle Steine aus dem Weg geräumt und ihre eigene Karriere hintangestellt - doch damit soll nun Schluss sein!Verfügbarkeit: Ausleihbare Exemplare: Bücherei Sulz-Röthis [Signatur: DVD SPIEL FRAU] (1).
¬Das¬ weibliche Prinzip: Roman

von Wolitzer, Meg [Autor] | Ahrens, Henning [Übersetzer].

Computerdatei eBook zum Download | 2018 | HistorischesDie schüchterne Greer Kadetsky ist noch nicht lange auf dem College, als sie der Frau begegnet, die ihr Leben für immer verändern soll: Faith Frank. Die charismatische Dreiundsechzigjährige gilt seit Jahrzehnten als Schlüsselfigur der Frauenbewegung, und sie ist das, was Greer gerne wäre: unerschrocken, schlagfertig, kämpferisch. So sehr Greer ihren Freund Cory liebt und sich auf die gemeinsame Zukun freut, wird sie doch von einer Sehnsucht umgetrieben, die sie selbst kaum benennen kann. Durch die Begegnung mit Faith Frank bricht etwas in der jungen Frau auf, und sie stellt sich die entscheidenden Fragen: Wer bin ich, und wer will ich sein? Jahre später, Greer hat den Abschluss hinter sich, geschieht, wovon sie nie zu träumen gewagt hätte: Faith lädt sie zu einem Vorstellungsgespräch nach New York ein − und führt Greer damit auf den abenteuerlichsten Weg ihres Lebens: einen verschlungenen, manchmal steinigen Weg, letztlich den Weg zu sich selbst. Mal mit funkelndem Witz, mal tief berührend und stets mit großer Empathie erzählt Meg Wolitzer von Macht in all ihren Facetten, von Feminismus, Liebe und Loyalität und beweist sich als hellwache Beobachterin unserer Zeit. "Wenn alles gesagt ist, bleibt Wolitzers unerschöpfliche Fähigkeit, Menschen zu erschaffen, die so real sind wie die Schrift auf dieser Seite, und ihre Liebe zu ihren Charakteren scheint heller als jede Agenda." Lena Dunham in The New York TimesVerfügbarkeit: Prüfe, ob verfügbar
Was uns bleibt ist jetzt / Meg Wolitzer

von Wolitzer, Meg 1959- [Autor] | Koob-Pawis, Petra [Übers.].

Computerdatei eBook zum Download | Tod | Freundschaft-Liebe | Hilfe | Männliche Jugend | Trauerarbeit | Internat | Schulwechsel | Psychisches Trauma | Sterben | Freund | Erste Liebe | Weibliche Jugend | Familie, Freundschaft & Liebe | Weitere Titel zum Thema Jam und Reeve sind verliebt - doch dann stirbt Reeve völlig unerwartet. Jam ist verzweifelt und verkriecht sich in ihrem Bett. Ihre machtlosem Eltern stecken sie schließlich in ein Internat für psychisch labile Jugendliche, wo Jam wieder Lebensfreude entwickeln soll. Doch Jam weiß nicht so recht ...Verfügbarkeit: Prüfe, ob verfügbar

Powered by Koha